Scientology's E-Meter! unbrauchbare Technik der Sekte


Technik 

Die veröffentlichten Schaltungs-Skizzen beschreiben ein Gerät zur Anzeige von Änderungen des Gleichstromwiderstands zwischen den Elektroden mit einem Zeigerinstrument. Durch Potentiometer auf der Frontseite des Geräts können der Nullpunkt und die Verstärkung der Messschaltung eingestellt werden. Dadurch kann der Bediener sowohl die Position des Zeigers als auch die Stärke des Zeigerausschlags einstellen. Der Zeigerausschlag kann auch durch Schwitzen und durch den Druck des Probanden auf die Hand-Elektroden beeinflusst werden.

Verwendung 

Scientologen geben an, aus den Bewegungsmustern auf psychische Zustände schließen zu können, und die Störgrößen zu kennen und kompensieren zu können. Diese Schlüsse werden hauptsächlich bei „Auditing“-Sitzungen verwendet, um den Clear-Zustand zu erreichen.

Kritik

Sowohl die Methodik der Messung als auch die Messgröße sind von der arrivierten Medizin nicht anerkannt.
Da der Hautwiderstand der größte Widerstand zwischen den Elektroden ist, geben Kritiker Scientologys an, in der Verwendung des E-Meters Parallelen zu einem Lügendetektor-Test zu sehen, da dort dieelektrodermale Aktivität gemessen wird.
Wissenschaftliche Nachweise, speziell zum E-Meter und zu einer diesbezüglichen Aussagekraft des Gerätes fehlen. Der Endbericht der Enquête-Kommission des Deutschen Bundestags bezeichnete das Gerät als „wissenschaftlich wertlos“. In einem Urteil des United States District Court, District of Columbia, wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das E-Meter keinen nachgewiesenen Nutzen in der Diagnose, Behandlung oder Vorbeugung einer Krankheit hat und dass es aus medizinischer oder wissenschaftlicher Sicht nicht zur Verbesserung von körperlichen Funktionen beiträgt.
Scientology verlangt nach einer Preisliste aus dem Jahr 2003 für das Modell Mark Super VII Quantum E-Meter 7428 Euro, der Herstellungswert des Produktes beträgt jedoch etwa 100 Euro.
Kritiker Scientologys führen auch an, die Messungen seien bereits wegen der Vielzahl der Störgrößen unmöglich seelischen Zuständen zuzuordnen.
Wie wir sehen kann nicht mal Ihre Technik überzeugen. 
Quelle: Wikipedia